Ende Mai waren wir sehr spontan im Bayerischen Wald unterwegs mit „Roadee“. Leider war das Wetter nicht so besonders – wir haben aber trotzdem einige schöne Ecken entdeckt und darüber möchte ich euch hier berichten!
Spoiler: Dieses Mal auch mit einem Video, das ihr unten im Beitrag findet.

Richtung Bayerischer Wald mit Zwischenstopp 

Am Samstag ging es erst gegen Mittag auf die Deggendorfer Autobahn. Da ich auf Google immer wieder Fotospots abspeichere hatte ich kurz mal geschaut, ob am Wegesrand was zu Sehen wäre. Und – das gab es!

Dazu muss man sagen, dass wir große Fans der Bayerischen Krimireihe um den „Eberhofer“ von Rita Falk sind. So war klar, dass wir einen Abstecher nach „Niederkaltenkirchen“ machten. Zuerst einmal am „Eberhofer-Kreisverkehr“ gehalten (es gibt dort einen Parkplatz für mehrere Fahrzeuge), dann natürlich noch kurz durch Markt Frontenhausen spaziert. Es gibt einen netten Prospekt (Infos über diesen Link auch auf der Webseite der „Filmstadt“), in dem die Drehorte beschrieben sind. Leider waren wir für die Leberkässemmel beim Simmerl schon zu spät dran.

Nach diesem Abstecher ging es weiter zum eigentlichen Ziel. Nachdem es schon etwas später war und einige Wolken am Himmel, entschieden wir uns für eine entspannte Runde um den Großen Arbersee.
Der Weg ist sehr gut angelegt, es gibt immer wieder schöne Holzpfade. Man braucht nicht sehr lang, es gibt keine großen Steigungen. Und am Ende der Runde kann man im Restaurant einkehren. Für uns gab es Kaffee und Kuchen.
Da es so kalt war, dass ich bereute, keine warme Jacke eingepackt zu haben war auch schnell klar, dass wir uns für die Nacht ein Hotel suchen würden.
Da sind die „üblichen“ Apps natürlich praktisch. Kurze Suche, schon hatte ich ein schönes Zimmer in einem ruhig gelegenen Hotel in Tschechien gefunden.

Wir machten uns auf den Weg, checkten ein und suchten uns dann noch eine schöne Stelle für unser Picknick. Markus ließ die Drohne endlich mal wieder kurz steigen. Wir genossen die Stille, fuhren noch kurz zu einem Weiher, um die tolle Sonnenuntergangsstimmung im Bild festzuhalten, bevor es zurück zum Hotel ging.

Wir sind im Gebiet „Großer Arber“ unterwegs.

Baumwipfelpfad und „Glaserlebnisse“

Leider mussten wir uns am Sonntag schon wieder auf den Heimweg machen. Ich hatte für uns aber noch ein paar Fotospots rausgesucht.
Eines ergab sich eher zufällig gleich nach dem Start. Dank meinem Hobby Geocaching fanden wir eine tolle Ruine, in der ich ein paar Handyfotos machte, bevor es zu regnen anfing und wir weiterfuhren.

Da ich gerne mal zum Baumwipfelpfad Bayerischer Wald wollte, fuhren wir als nächstes kurzerhand dort vorbei. Leider wurde das Wetter immer schlechter und auf dem Weg hoch in den tollen Aussichtsturm erwischte uns ein heftiger Regen. So blieben wir hier leider nicht sehr lang, bei dem Wetter machte es einfach wenig Spaß. Aber wir wollen wieder kommen!
Und ich habe ein kleines Video zusammengestellt, das ihr am Ende des Blogs anschauen könnt.

Nach diesem Erlebnis ging es weiter in Richtung Heimat. Ich hatte zufällig über Google den „Gläsernen Wald“ entdeckt – und das ist echt ein lohnendes Ausflugsziel! Denn neben diesem besonderen Wald mit „Bäumen“ aus Glas kann man hier eine schöne Burg besichtigen (die zum Zeitpunkt unseres Besuchs leider zu hatte), durch einen schönen Wald spazieren – und beim kleinen Glasbläsergeschäft von Michael Wittke eine eigene Glaskugel blasen! Das war für mich das Highlight und ich liebe das Ergebnis!

Danach schauten wir noch kurz zu ein paar Weihern bei Deggendorf, beobachteten eine Schwanenfamilie. Die Wolken wurden immer dicker, so ging es bald auf die Autobahn Richtung Heimat.

Unser Fazit

Wieder einmal waren wir sehr spontan unterwegs. Da ist es unglaublich praktisch, wenn man während der Tour einfach im Internet nach Unterkünften suchen kann. Das Hotel in Tschechien lag wirklich schön: Ruhig und mit tollem Ausblick, können wir empfehlen! Zum Campen wäre es uns viel zu kalt und regnerisch gewesen.
Es gibt im Bayerischen Wald noch ganz viel zu entdecken – mal sehen, wann wir wieder in diese Ecke kommen!

Hier mein Video vom Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben