Trotz Corona-Zeiten war es keine so gute Idee, am Pfingstmontag die Gegend um die Königsschlösser bei Füssen zu besuchen. Wir haben es aber „gewagt“ – und darüber möchte ich in diesem Blog ein bisschen was schreiben und Fotos zeigen.

Kleiner Einstieg an einer Fluss-Schleife

Wir machten uns erst kurz vor Mittag auf den Weg ins Allgäu. Auf halber Strecke hatte ich für uns noch ein kleines Zwischenziel gefunden. Schnell am Wegesrand geparkt, schon ging es ein Stück zu Fuß durch die schöne Landschaft hinter Schongau. Und dann lag sie vor uns: 
Die „Litzauer Schleife“. Hier legt sich der Lech mächtig in die Kurve und von oben hat man einen tollen Blick auf das blaue Wasser. Um den Fluss noch aus einer anderen Perspektive zu fotografieren gingen wir noch zu einem anderen Aussichtspunkt. Danach ging es gemütlich zurück zu „Roadee“ und weiter Richtung unseres eigentlichen Ziels.
Hier ein paar Bilder der Schleife:

Wanderung um den Alpsee

Der Plan für heute war, einen Spaziergang um den Alpsee zu machen. Glücklicherweise bekamen wir einen der letzten Parkplätze ziemlich weit vorne und machten uns auf den Weg.

Wir mussten uns den Weg durch zahlreiche Touristen bahnen. Denn bei dem tollen Wetter waren viele Menschen auf die Idee gekommen, hier ein bisschen Zeit zu verbringen.

Zum Glück konnte man sich immer wieder aus dem Weg gehen und so umrundeten wir den schönen See und hatten ein paar tolle Blicke zu den Schlössern.

Danach ging es noch hoch zur Marienbrücke mit dem tollen Blick zum Schloss Neuschwanstein. Hier fragten wir uns allerdings, wie man bei dieser schmalen Brücke die 1,5 Meter Abstand einhalten hätte sollen…

Das Schloss selbst war wegen Corona noch geschlossen, da es aber wunderbar im Licht lag, machten wir noch einige Außenaufnahmen, bevor es wieder runter zum Parkplatz ging.

Unser letztes „Ziel“ für heute war es, ein nettes Plätzchen für das Picknick zu finden. Und das haben wir dann auch. Am Rande einer Nebenstraße mit tollem Blick in die Berge! Was will man mehr?

Unser Fazit

Zu Zeiten von Corona dürfte es hier sehr still gewesen sein. 
Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis wieder Reisen ins Ausland möglich sind, ohne Einschränkungen oder der Angst, sich plötzlich über Nacht in einem „Risikogebiet“ zu befinden.
Deshalb werden wohl noch sehr lange die bekannten Touristenmagneten in Deutschland von Menschenmassen belagert werden.
Warten wir mal ab, ob wir Orte finden, wo es doch ruhiger sein wird.

Mehr von uns auf diesen Seiten:

3 Kommentare

  • Die Schleife ist ja Irre! Und nach Füssen muss ich auch unbedingt einmal… Schee, wia imma bei eich!

    Antworten
    • Ja, der Blick auf die Fluss-Schleife war echt toll! Und Füssen hat so eine nette Altstadt, so nette Gassen – da kann man schon mal hinschauen, wenn man in der Ecke ist. Und dann aber auch unbedingt noch einen Blick auf den Forggensee werfen! Da gibt es auch ganz nette Ecken 🙂

      Antworten
  • Schöne Fotos von meiner Heimat! Gefällt mir sehr gut. Ihr hattet Glück mit dem Wetter, in Füssen regnet es auch viel.

    Antworten

Antworte auf Bee Antwort abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben